Ach ich weiss ned.....

 

Fragen über Fragen ... und irgendwie kostet alles Geld!

03.01.2011 Neues Jahr, neues Glück

 

Direkt am ersten Arbeitstag des neuen Jahres ging es kräftig vorwärt. Die Sanitärfirma begann mit der Verlegung der Wasserleitungen!

Es war ja schließlich Weihnachten.... und schwupp, war der Erkerraum voller Päckchen mit Material....

 

 

In kürzester Zeit hing die Lüftungsanlage, auch der Außenwasserhahn ist montiert.

 

 

Verteiler der Fußbodenheizung und Wasseranschlüsse folgten. (etwas Platzraubender als erwartet, aber nungut)

 

 

Das Gewirr an Wasserleitungen im EG, durch die Zirkulationsleitungen schaut es nach mehr aus als es eigentlich ist. Also nein, wir werden nicht in jedem Winkel des Hauses einen Wasserhahn haben...

 

 

das schnuckelige Gäste-WC. Aber es passt alles rein!

 

 

 

 

Auch das Bad im OG wird als solches erkennbar. Nur das Thema Badewanne hat sich vorerst erledigt. Da müssen wir uns irgendwann mal gaaanz in Ruhe den Kopf drüber zerbrechen.

 

 

Ganz euphorisch werden so langsam die ersten Möbel geplant.

 

 

Von der Treppe fehlte leider auch in der ersten Januarwoche noch jede Spur. Wenn das mit der Leiter noch lange so weiter geht, überwinde ich irgendwann vielleicht sogar noch meine Höhenangst !

 

 

Und hier dann noch was aus der Kategorie "irgendwas geht immer schief". Der Hauptwasserhahn war für die gaaanz linke Ecke geplant. Allerdings wird er wohl nun, wie zu sehen, in der Mitte unserer Speisekammer trohnen, anstelle einer Gefriertruhe... Wo die Gefriertruhe hätte beginnen sollen, sieht man ganz gut an der geplanten Steckdose. Da ist bei der Planung des benötigten Platzes etwas geringfügig schiefgelaufen.

 

14.1. Die Teppe ist da

 

Tadaaaaaa!

 

 

 

Ich fürchte wir haben die Homepage in den letzten Wochen doch ein wenig schleifen lassen... aber nun gut, wird alles nachgeholt.

 

16.1.2011

Los gehts mit ein paar Bildern der vollständigen Treppe. Denn natürlich bekommen wir auch ein Treppengeländer !

Stellt sich nur die Frage in welcher Farbe wir es streichen werden.

 

 

Ansonsten gingen die Elektroarbeiten weiter, beispielsweise wurden die Dosen für die Heizungsregler gesetzt.

Diese hatten wir zugegebener Maßen völlig vergessen einzuplanen bzw. einzuzeichnen. Bis auf eine einzige Dose hatte der Elektriker aber ein klasse Gespür für den richtigen Platz, sodass kaum korrigiert werden musste.

Rot zu sehen sind hier die Deckenlampen für die Räume im EG. Immerhin müssen somit keine Schlitze in die Decke geklopft werden. Und wenn doch mal was am Kabel ist.... Kabel ignorieren und auf Wandlampen umsteigen.

 

22.1.

nachdem auch an einem Wochentag mal endlich kein Schnee lag und sogar der Boden getaut war, kamen auch die Hausanschlüsse. Es wurde inzwischen auch langsam eng, denn für die Sanitärarbeiten wurde der Wasseranschluss benötigt.

 

und was war das einzige Kabel das wieder mal fehlte ?! Richtig, die Telekom lies mal wieder auf sich warten....

 

 

Vor allem beim Thema Sanitär gabs natürlich doch noch kleinere Problemchen aus der Rubrik "irgendwas geht immer schief". wie man am Vorher/Nachher Bild sieht, wurde aber auch Hier eine Lösung gefunden.

 

Die Qual der Wahl.... Das Treppengeländer soll später "einfach" grau/silber werden. Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer ist eine brauchbare silberne Farbe aufzutreiben. Zum Glück wird ja ein Großteil der Treppe verkleidet, also haben wir genug Fläche zum Probestreichen.

 

27.1.

Auf einmal ging alles ruckzuck!

Die Rohre für die Lüftungsanlage wurden verlegt, auch die Zwischenwand zur Speisekammer wieder geschossen.

 

Im OG haben wir die Leitungen der Lüftungen kaum zu Gesicht bekommen, Ruckzuck waren schon wieder Dämmung und Folie drüber.

 

Auch der Trockenbauer war zwischendurch da und hat die Bäder vorbereitet. Im OG leider falsch, denn die links im Bild sichtbare Steckdose sollte eigentlich noch unter der Vorwandinstallation landen. Aber nungut, muss man halt noch mal ändern...

 

Auch die Rohre für die Fussbodenheizung waren schon da.

 

29.01. das Obergeschoss ist fertig, im Erdgeschoss werden die letzten Platten verlegt.

Die Zwischenräume werden mit Dämmung gefüllt.

 

teilweise mit schwarzer Schüttung, was auch immer das für ein Material ist, teileweise mit Platten.

 

Wie man sieht, hat sich das Problem mit der Wasserleitung hervorragend lösen lassen, die Leitung sitzt inzwischen dort wo sie hingehört!

 

Die Lüftungsanlage breitet sich erschreckend weit im Raum aus. Tja und die Steckdose.... Janun, da passt es mal wieder nicht so ganz. Aber was nicht passt.... wird passend gemacht, wie man später feststellen wird.

 

Die Fussbodenheizung kann kommen!!

 

Nur in der zukünftigen Whirlpoolecke wird aus statischen Gründen eine stabilere Dämmung eingesetzt. Immerhin wiegt der Pool, wenn er denn dann befüllt ist, um die 2 Tonnen.

 

Übermorgen soll die Fussbodenheizung verlegt werden, einen Tag später der Estrich folgen !

 

Damit wir bei der Eiseskälte das Haus mit Heizlüftern zumindest vor Frost schützen können, wurde im Schnellverfahren noch der Stromkasten gesetzt und alles angemeldet. Nun kanns los gehen !

 

... theoretisch ....

 

"Übermorgen" kam, leider ohne Heizung. "der Tag später" kam ebenfalls, leider ohne Heizung und ohne Estrich.

Offenbar bestand ein gewisser Klärungsbedarf bei Detailfragen der Ausführung von Lüftung/Dämmung/Heizung. Und wie es bei solchen Dingen immer gerne ist, die Zeit rennt weiter, Partei A fragt, Partei B klärt 2-3 Tage lang, Partei A und B besprechen, beide Parteien werten die Besprechung 2-3 Tage aus, natürlich nicht am Wochenende, Partei B ist nicht ganz einverstanden, also bespricht sich diesmal Partei A 2-3 Tage, .... kurz um 2 Wochen sind rum, A und B sind genervt von der Klärerei und der Bauherr verzweifelt weil er inzwischen seit 2 Wochen nichts besseres zu tun hat als Kreuzchen in den Kalender zu malen und täglich seine Planungen zu Wohnungskündigung und Urlaub zu verschieben und neu zu planen.

 

13.02. "bitte warten"

Auch wenn es bei uns nicht wirklich weiter geht, die Umgebung wandelt sich. Seit gestern sind die Bäume am Straßenrand geplanzt ...

 

wir haben inzwischen sogar einen Telefonanschluss ! Also zumindest die Kabel dafür.

 

und wenn es draußen sonnig ist und die Bauherrin nichts besseres zu tun weiss wenn sie zum Lüften zum Haus fährt... dann beginnt sie schon mal ihre Terrassenplanzen einzubuddeln.